SACHS Tuning

1. SACHS

Die deutsche Marke SACHS ist weltweit bekannt, und zwar in erster Linie als Automobilzulieferer. Die Anfänge der Marke gehen zurück bis ins Jahr 1895, als „Fichtel & Sachs“ in Schweinfurt als Familienunternehmen gegründet wurde. Nachdem das Unternehmen 1997 von Mannesmann übernommen wurde, verschmolz SACHS im Jahre 2011 mit der ZF Friedrichshafen AG. Heute ist SACHS eine Marke der ZF Friedrichshafen AG. Die breit gefächerte Produktpalette umfasst u.a. hochwertige Antriebskomponenten (z.B. Kupplungssysteme und elektrische Antriebe), aber auch Fahrwerkkomponenten wie Dämpfungssysteme und Stoßdämpfer – nicht nur für PKWs und LKWs, sondern auch für Motorräder, Schienenfahrzeuge etc. Der Hauptsitz für Entwicklung, Vertrieb und Produktion der Marke SACHS befindet sich übrigens weiterhin in Schweinfurt.

Im Jahre 2018 fiel der Startschuss für SACHS Micro Mobility, ein Joint Venture von ZF, Magura, BMZ und BFO. Bereits im selben Jahr präsentierte das Unternehmen mit dem SACHS RS Motor ein erstes E-Bike Antriebssystem. Auf der Eurobike 2019 wurden dann auch schon weitere Sachs Motoren für unterschiedliche E-Bike Typen vorgestellt.

2. SACHS E-Bike Motoren

Der SACHS RS E-Bike Motor setzte mit überragenden maximalen 110 Newtonmetern ganz neue Maßstäbe in Sachen Leistung. In erster Linie wurde der Antrieb entwickelt für Urban-, Cargo- und natürlich MTB-E-Bikes. Besonders interessant ist, dass der RS Antrieb bereits bei niedrigen Trittfrequenzen wie 40-60 Pedalumdrehungen pro Minute ein sehr hohes Drehmoment liefert. Davon profitieren insbesondere unerfahrene Fahrer im Gelände oder Cargobike-Fahrer beim mühsamen Stop-and-Go Verkehr in der City. Auch mit steilen Anstiegen soll dieses Powerpaket bestens zurechtkommen. Gerade bei technischen Trails werden die Fahrer durch den RS Antrieb aktiv unterstützt. Dank eines innovativen Motorenmanagements punktet der Antrieb nicht nur mit einer schön kontrollierten Kraftentfaltung und harmonischer Unterstützung, sondern auch mit hohen Reichweiten - selbst im stärksten Fahrmodus (als Fahrer hat man die Wahl zwischen vier verschiedenen Fahrmodi). Das Gewicht des RS Motors beträgt 3,5 kg.

SACHS Micro Mobility gibt den E-Bike Herstellern die Möglichkeit, den RS Motor individuell in das jeweilige Fahrzeugkonzept zu integrieren. Das Antriebssystem ist übrigens erhältlich in einer Pedelec- (25 km/h), und einer S-Pedelec-Variante (45 km/h).

Je nach E-Bike Typ und Einsatzgebiet können die Hersteller auch zwischen diversen Sachs Micro Mobility Batterien wählen. Das Angebot reicht dabei von standardisierten Plattformsystemen bis hin zu kundenspezifischen Individuallösungen.

Auf der Eurobike 2019 stellte SACHS Micro Mobility übrigens gleich mehrere neue E-Bike Motoren für unterschiedliche Einsatzzwecke vor. Da wäre z.B. der gerade einmal 2,8 kg schwere Sachs GT 525, der perfekt zu E-Hardtails und E-Citybikes passen sollte. Speziell für E-Mountainbikes entwickelt wurde der RS 925. Mit dem Sachs CT 725 präsentierte das Unternehmen sogar einen Motor, der speziell für schwere Lasten konzipiert wurde – eine ideale Lösung für E-Lastenräder.

3. Können SACHS E-Bike Motoren optimiert werden?

Ja! Obwohl SACHS Micro Mobility erst seit 2018 auf dem Markt ist, gibt es bereits erste Tuning Tools, mit denen man die voreingestellte Geschwindigkeitsbegrenzung von SACHS E-Bike Antrieben aufheben kann.

4. Welche Tuning Tools für SACHS E-Bike Antriebe gibt es?

Momentan ist die Zahl an Tuning Tools für SACHS E-Bikes noch sehr überschaubar, aber zumindest die bewährte Badass Box gibt es bereits in einer Variante speziell für SACHS Motoren. Wir sind sicher, dass noch weitere Tuning Tools folgen werden.



1 Artikel

pro Seite

  • Badass Box 4 Sachs

    Endlich gibt es dieses bewährte Tuning Tool auch in einer Variante speziell für E-Bikes mit SACHS Motoren. Die 25 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung wird komplett aufgehoben. Mehr erfahren
    145,25 €
    Inkl. 16% MwSt.

1 Artikel

pro Seite