AEG Tuning

1 AEG

Dieses Unternehmen wird den meisten Menschen ein Begriff sein, immerhin handelte es sich bei der AEG Aktiengesellschaft um einen der weltweit größten Elektrokonzerne, insbesondere bekannt für hochwertige Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen, Staubsauger, Kühlschränke, Kochgeräte etc. „AEG“ steht übrigens für „Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft“. Gegründet wurde das Unternehmen in Berlin im Jahre 1883, damals noch unter dem Namen “Deutsche-Edison-Gesellschaft für angewandte Elektricität“.

Im Jahre 1982 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden, wurde dann aber von der Daimler-Benz AG übernommen. Schließlich wurde die Marke AEG an den schwedischen Konzern Electrolux verkauft. Electrolux wiederum vergibt Lizenzen zur Verwendung des Markennamens AEG, so dass heutzutage verschiedene Firmen Elektroartikel unter der Marke AEG in den Handel bringen. Das Produktsortiment ist deshalb weit größer als in früheren Zeiten – es umfasst nicht mehr nur reine Haushaltsgeräte, sondern auch Autoradios, Musikanlagen, Telefone, Smartphones sowie diverse Antriebssysteme etc.

  
2 AEG E Bike Motoren

Bereits im Jahre 2012 wurden die ersten beiden AEG E Bike Antriebssysteme auf der EUROBIKE präsentiert, wobei es sich um einen Mittelmotor und einen Hinterradantrieb handelte. Der Erfolg hielt sich zunächst in Grenzen. Ein echter Fortschritt waren die AEG 2019 Antriebssysteme. Mittlerweile umfasst das AEG Sortiment in Sachen E Bike Antriebe mindestens vier Mittelmotoren und drei Front- bzw. Heckmotoren. All diese Antriebe werden ausschließlich in Prophete E Bikes verbaut – zwischen Prophete und AEG besteht eine sehr enge Kooperation, bei dem das gemeinsame Know-How genutzt wird, um besonders hochwertige E Bikes zu entwickeln. Ganz neu ist das Prophete „Antriebssystem 2020“, das sogar mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet wurde. Das neue System besteht aus einer Einheit von Motor und Akku, das sich perfekt in den Rahmen von Prophete E Bikes integrieren lässt.

Insbesondere die AEG Mittelmotoren gelten als echte Kraftpakete, die aber gleichzeitig ausgesprochen leicht und kompakt sind. Außerdem sind sie nahezu geräuschlos. Mittlerweile werden die AEG E Bike Mittelmotoren in fünf verschiedenen Varianten für Fahrer mit unterschiedlichen Ansprüchen angeboten, nämlich AEG ComfortDrive, AEG ComfortDrive C, AEG EcoDrive, AEG EcoDrive C & AEG SportDrive. All diese Antriebssysteme werden in Prophete E Bikes verbaut.

 

3 Können AEG E Bike Motoren optimiert werden?

Mittlerweile ja, Bislang gab es für E Bikes mit AEG Antriebssystemen keine nennenswerten Tuning Optionen, aber inzwischen ist mindestens ein Tuning-Kit erhältlich, mit dem man die Geschwindigkeitsbegrenzung von AEG E Bikes aufheben kann.

Tuning Produkte Software Module Dongle Box Korrekte Km/h
2 0 2 0 0 0


4  Welche Tuning Tools für AEG E Bike Antriebe gibt es?
  

A µMBTK Tuning-Kit

µMBTK Tuning-KitDieses Tuning-Kit hebt die Geschwindigkeitsbegrenzung komplett auf. Sie haben die Wahl zwischen 3 verschiedenen Betriebsarten. Bei aktivem Tuning zeigt der Tacho ab ca. 23 km/h nur noch die Hälfte des realen Tempos an. Zum Einbau des Tuning Kits müssen Sie die Sensorleitung Ihres E Bikes durchschneiden und das Tool dazwischenschalten. Dieses Tool ist mit verschiedenen E Bike Antrieben kompatibel – darunter auch einige, für die es sonst keine oder fast keine Tuning Optionen gibt – beispielsweise mit AEG (z.B. Comfort Drive) oder mit Shimano Antrieben mit neuem Update (FW 4.7.0). Darüber hinaus ist das Tool auch kompatibel mit Bosch (Active, Performance, CX), Yamaha, Panasonic (z.B. Flyer Uproc) und diversen weiteren Shimano Antrieben (E6xxx, E7xxx, E8xxx…).

Mehr Infos

A MBTK-S Tuning-Kit für AEG Motoren

MBTK-S Tuning-Kit AEGDieses Tuning Tool hebt die 25 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung Ihres E Bikes komplett auf, so dass Sie endlich das volle Potential Ihres AEG Antriebs auskosten können. Es gibt keinerlei weitere Funktionen. Zur Installation müssen sie den originalen Geschwindigkeitssensor Ihres E Bikes gegen das MBTK-S austauschen. Nach der Installation zeigt der Tacho ab ca. 23 km/h nur noch die Hälfte des realen Tempos an. Durch Wiedereinbau des originalen Geschwindigkeitssensors lässt sich der ursprüngliche Zustand des E Bikes jederzeit wiederherstellen. Kompatibel mit aktuellen AEG Drive Antrieben (ausgestattet mit dem 3pol. JST Steckverbinder).

Mehr Infos