ScooterBoost 1.1 by Mountain Tuning für Egret und The Urban E Scooter

Mit dem ScooterBoost 1.1 by Mountain Tuning für Egret und The Urban E Scooter lassen sich die E Scooter von der 20 Km/h Geschwindigkeitsbegrenzung befreien. E Scooter Tuning: Einfach zu installieren, aktivieren, deaktivieren oder deinstallieren.
Artikelnummer: scooterboost

Verfügbarkeit: Auf Lager

145,24 €
Inkl. 16% MwSt.
Artikelbeschreibung
Details

ScooterBoost by Mountain Tuning - Erstes E Scooter Tuning Modul

Mit dem ScooterBoost by Mountain Tuning Modul lassen sich die E Scooter mit der Straßenzulassung von der Marken Egret und The Urban von der 20 Km/h Grenze befreien. Dazu gehören die Modelle Egret Ten V4 (mit und ohne Power Update), Egret Eight V3 (mit und ohne Power Update), The Urban #HMBRG, The Urban #BRLN, The Urban #RVLTN. Auch der neue Egret Ten V4 36V. Das Tuning Modul wird durch eine kurze Steckverbindung verbunden, die entweder zwischen Gasgriff und Kabelbaum (am Lenker) oder im Deck unter dem Trittbrett zwischen Kabelbaum und Controller eingebaut werden kann. Schaltet man es am Lenker an, so ist es praktisch und schnell wieder ausgebaut, um zum Beispiel den Bereich der Straßenverkehrsordnung regelkonform zu befahren.

Achtung: Der nächste Auslieferungstermin ist Montag der 8.6.2020!

Wichtig: Der ScooterBoost kann nun bis zu der neuesten Firmware 9.3 auf allen Egret und The-Urban E Scootern eingesetzt werden. Die umgebaute Egret Ten V4 (vom Egret Ten V3 zum V4) Version ist nun integriert. Ebenso der The Urban #HMBRG. Somit können alle Modelle von Egret und The Urban optimiert werden.

Einfache Aktvierung und Deaktivierung am Display

Ohnehin kann man das ScooterBoost by Mountain Tuning Modul, wenn es eingebaut ist, per Kombination am Display aktivieren und deaktivieren. Mit einer definierten Tastenfolge (im Video noch nur mit der Lichttaste) können Sie das Tuning aktivieren oder deaktivieren. Die Kombination wurde angepasst. Im Fahrbetrieb kann es so nicht zu einem versehentlichen Umschalten kommen. So kann das Tuning nicht einfach angeschaltet aber relativ einfach wieder ausgeschaltet werden:

  • Die Aktivierung geschieht folgendermaßen:
    A) Erste Unterstützungsstufe
    B) Licht an
    C) Wechsel auf Unterstützungsstufe 5
    D) Licht aus
    E) Ergebnis: Tuning an.
  • Die Deaktivierung ist auch sehr einfach:
    Entweder I) den E Scooter aus- und wieder anschalten, dann ist das Tuning automatisch wieder deaktiviert,
    oder II) die erste Unterstützungsstufe wählen und den “Licht aus”-Button drücken.
    Hinweis: Ist das Licht bereits in der ersten Unterstützungsstufe aus, muß es erst einmal angeschaltet werden um dann wieder das "Licht aus"-Signal zu empfangen.

Geschwindigkeiten von über 30 Km/h realistisch

Im Freilauf fährt der Egret Ten V4 Power Update mit ScooterBoost nach neuesten Tests 38 Km/h! Bei allen anderen Modellen verhält es sich ähnlich. Der Freilauf ist unabhängig vom Motor und Modell und erreicht immer um die 38 Km/h. Im Fahrbetrieb, also unter Last, sind bis zu über 30 Km/h durchaus realistisch. Das schafft keine andere Lösung. ScooterBoost by Mountain Tuning ist das erste professionelle E Scooter Tuning Modul.

Maximale Geschwindigkeit und Leistungsdaten der Motoren

Die tatsächlich erreichbare Höchstgeschwindigkeit hängt von vielen Faktoren wie Fahrergewicht, Steigungen, Fahrtwind, Fahrbahn,... ab. Und nicht zuletzt von der Leistung des Motors:

Egret Ten V4: 500 Watt Dauerleistung, 800 Watt Spitzenleistung
Egret Ten V4 36V: 350 Watt Dauerleistung, 650 Watt Spitzenleistung
Egret Ten V3 umgebaut auf V4: 500 Watt Dauerleistung, 800 Watt Spitzenleistung
Egret Eight V3: 350 Watt Dauerleistung, 745 Watt Spitzenleistung
The Urban #HMBRG: 350 Watt Dauerleistung, 650 Watt Spitzenleistung
The Urban #BRLN: 350 Watt Dauerleistung, 560 Watt Spitzenleistung
The Urban #RVLTN: 350 Watt Dauerleistung, 560 Watt Spitzenleistung

Ein- und Ausbau: Einfache Installation des ScooterBoost Moduls

Die Installation vom ScooterBoost Modul geht ganz einfach: Vom Gasgriff ausgehend die Ummantelung lösen (ca. 20 cm) und die betreffende Verbindung öffnen und dann das ScooterBoost by Mountain Tuning zwischen stecken. Die Ummantelung dann wieder schließen, oder auch nicht. Die Deinstallation ist dann enstprechend einfach zu vollziehen.

Alternativ dazu kann man das ScooterBoost by Mountain Tuning Modul aber auch im Deck verbauen. Der Kabelstrang ist ebenso unter dem Trittbrett für das ScooterBoost by Mountain Tuning Modul offen.

Hinweise zum ScooterBoost by Mountain Tuning

Auf der Abbildung befindet sich der Prototyp mit einem noch nicht reduzierten Schrumpfschlauch. Die Form des endgültigen Produktes wird davon leicht abweichen. Die Steckverbindung wird eine Länge von 25 cm aufweisen und ist einfach zu verbinden.

Hier erfahren Sie mehr vom EScooterBoost by Mountain Tuning!

Zusatzinformation
Zusatzinformation
Hersteller MountainTuning
Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich