Vergleich

Der E Bike Tuning Vergleich

In der Ersten Tabelle haben wir alle E Bike Tuning Lösungen in einem großen Vergleich übersichtlich zusammengefasst. Die einzelnen Kategorien ergeben sich aus den zahlreichen Kundenanfragen, die bei uns eingehen.

Um so mehr Sterne, um so besser wurde das E Bike Tuning Produkt in der jeweiligen Kategorie von uns bewertet. Genauere Erläuterungen zu den einzelnen Kategorien finden Sie auch am Ende dieses Artikels.

Der Zweiten Tabelle können Sie entnehmen, welche Tuning Produkte überhaupt zu welchen E Bike Antriebssystemen passen.

Der Dritten Tabelle können Sie entnehmen, welche Tuning Produkte welche Geschwindigkeitsgrenzen aufheben.

In der Vierten Tabelle haben wir gesammelte Daten aus unserem Support zusammen getragen, was die Themen Einbau, Werkzeug und Handling des Tunings betrifft.

In der Fünften Tabelle fassen wir alle gängigen E Bike Kettenblätter zusammen.

In der Sechsten Tabelle haben wir Ihnen die Preise der E Bike Tuning Produkte erläutert.

Das Ergebnis des Vergleichs: Je nach Gewichtung haben alle Tuning Lösungen individuelle Vor- und Nachteile. Es liegt an Ihnen, diese gegeneinander abzuwägen und das Produkt zu wählen, das am ehesten Ihren persönlichen Erwartungen entspricht!

 

 

1) Vergleich der E Bike Tuning Produkte:

  Sx2 Dongle ASA eSpeed Badass Box JUM-Ped BlackPed / BlackPed+ BluePed / GreenPed SpeedChip PearTune Speedbox Speedbox2 Polini E Bike Booster
Funktionen * *** * ***** ***** ***** ***** *** ** *** * *****
Einfacher Einbau des Tunings * ** ***** ***** ** ** ** ** ** ** ** *****
Unsichtbar nach Einbau *** ***** * ***** ***** ***** ***** ***** ***** ***** *** *****
Ein- / Ausschalten während der Fahrt ****
Dongle, (Licht)
*****
Display
* * *****
App, Licht
*****
App, Display,
Licht
*****
PC, Display
*****
Display
*****
Display
*****
Display
***
Magnet
*
Kein Tuningmodul mehr am Rad *** * ***** ***** * * * * * * *** *****
Unsichtbarer Rückbau *** **** ***** ***** **** **** **** **** **** **** **** *****
Einfacher Rückbau * ** ***** ***** ** ** ** ** ** ** ** *****
Anzeige korrekte Km/h * *****
Display
* *****
Display
***
Smartphone
*****
Display & Smartphone
*****
Display
*****
Display
* *****
Display
* *****
Display
Entdrosseln *****
bis 50 km/h
*****
Aufhebung
*****
bis 50 km/h
*****
Aufhebung
*****
bis 75 km/h
*****
bis 75 km/h
*****
bis 75 km/h
*****
Aufhebung
*****
bis 50 km/h
*****
bis 50 & bis 99 km/h
*****
bis 50 km/h
*****
bis 60 km/h
Drosseln * * * ***** *****
bis 15 km/h
*****
bis 15 Km/h
*****
bis 15 km/h
* * * * *

 

 

 

2) Welches Tuning Produkt passt für welchen E Bike Motor:

a) Bosch E Bike Motoren

  Sx2 Dongle ASA eSpeed Badass Box JUM-Ped BlackPed BlackPed+ SpeedChip PearTune Speedbox2 Polini
Bosch Classic Line Ja Ja Ja Ja     Ja   Ja Ja
Bosch Active & Performance Line Ja Ja Ja   Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Bosch Performance CX Line Ja Ja Ja   Ja Ja Ja Ja Ja Ja

 

b) Yamaha E Bike Motoren

  Sx2 Dongle ASA eSpeed Badass Box BlackPed BlackPed+ BluePed GreenPed SpeedChip PearTune Speedbox Speedbox2 Polini
Yamaha PW Powerdrive Unit (Haibike, Bulls,...) Ja Ja Ja Ja   Ja   Ja Ja   Ja Ja
Yamaha Syncdrive C ("Syncdrive Sport")
Ride Control Sport
    Ja       Ja       Ja  

Yamaha Syncdrive C ("Syncdrive Sport")
Ride Control Evo / Charge

    Ja   Ja       Ja Ja Ja  

Yamaha PW-X

    Ja   Ja       Ja   Ja  

Yamaha PW-SE

    Ja   Ja              

Yamaha Syncdrive Life & Pro mit Evo Display

    Ja               Ja  
Yamaha Syncdrive C ("Yamaha")     Ja           Ja   Ja  
Yamaha Syncdrive 2017     Ja                  

 

c) Brose, Shimano, Impuse & Panasonic E Bike Motoren

  Sx2 Dongle Badass Box PearTune Speedbox Polini eMax Software
Brose Ja Ja Ja Ja    
Brose Turbo Levo Ja   Ja Ja    
Shimano Steps e6000   Ja   Ja    
Shimano Steps e6001   Ja   Ja    
Shimano Steps e8000 (ohne Di2)   Ja   Ja   Ja
Shimano Steps e8000 (mit Di2)   Ja       Ja
Impulse V1 & V2 & EVO Ja Ja    Ja     
Panasonic Ja       Ja  

 

d) Sonstige Motoren mit einer E Bike Tuning Lösung

  Badass Box JUM-Ped Speedbox E Bike Booster
BionX  BionX RC3   Ja    
Conti Ja      
Bafang     Ja  
Heinzmann & ELFEi V3       Ja


 

 

3) Welches Tuning Produkt hebt welche Geschwindigkeitsgrenzen und bei besonderen Schaltungen auf:

  Sx2 Dongle ASA eSpeed Badass Box JUM-Ped BlackPed BluePed GreenPed SpeedChip PearTune Speedbox Speedbox2 Polini E Bike Booster
25 Km/h Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
45 Km/h Ja Ja Ja   Ja Ja           Ja  
20 mph Ja Ja Ja   Ja       Ja     Ja  
Nuvinci
(ohne Di2)
  Ja Ja   Ja     Ja          

 

 

4) Informationen zu Einbau, Werkzeug und Handling:

  Dauer des Einbaus Standard-Werkzeug
(in unserem Shop)
Spezial-Werkzeug
(in unserem Shop)
JUM-Ped am BionX oder Bosch Motor 2 min. - -
E Bike Booster am Heinzmann oder ELFEI V3 Motor 2 min. - -
eMax 3.x Software am Shimano STEPS 8000 Motor 5 min. - -
Badass Box an Bosch, Impulse, Yamaha, Conti, Brose oder Shimano Motor 5 min. Kreuz-Schraubendreher -
Badass Box an Brose Turbo Levo oder Shimano Motor 30 min. Kreuz-Schraubendreher Kabelbinder Adapter
ASA eSpeed, SpeedChip, PearTune, Sx2 Dongle, SpeedBox, und Polini im Bosch Classic Motor 50 min. 8mm Innensechskant, Torx 20 Steckschlüssel, für das Spezial Werkzeug: 32er und 22er Maulschlüssel EBikeSpider, Tuning Set 2, Kurbelabzieher, Spider
ASA eSpeed, Blackped, BlackPed+, Sx2 Dongle, SpeedChip, PearTune, SpeedBox, und Polini im Bosch Active Line, Performance Line oder Performance CX Motor 40 min. 8mm und 3mm Innensechskant, Torx 20 Steckschlüssel, für das Spezial Werkzeug: 22er Maulschlüssel Kurbelabzieher
BluePed, BlackPed, ASA eSpeed, Sx2 Dongle, SpeedChip, Polini und SpeedBox im Yamaha Powerdrive Motor 30 min. 5mm und 3mm Innensechskant -

 

 

5) Bosch Active, Performance, CX Kettenblatt Übersicht (Kettenblätter)

  Connex FSA Haibike KMC
Ketten
KMC
Naben
KMC
Shimano
Miche Miranda SRAM Stronglight
14 Ja           Ja Ja Ja  
15 Ja Ja   Ja     Ja Ja   Ja
16 Ja   Ja       Ja Ja Ja Ja
17 Ja       Ja Ja Ja Ja   Ja
18 Ja   Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
19 Ja     Ja Ja Ja Ja Ja   Ja
20 Ja   Ja Ja Ja Ja Ja Ja   Ja
21       Ja       Ja    
22 Ja             Ja  

Ja

 

 

 6) Preistabelle

 Produkt Preis  
ASA eSpeed 148 Euro Der Preis für die ASA Module ist mit 148 Euro seit ca. 2015 stabil.
Badass Box 139 Euro Die Badass Boxen kosten allesamt 139 Euro. Für viele Motoren erhältlich.
BlackPed / BlackPed+ 119 bis 149 Euro Die älteren BlackPed Module kosten 119 Euro und die neuen BlackPed+ Module 149 Euro.
BluePed / GreenPed 169 Euro Beide E Bike Tuning Produkte für je 169 Euro, mit kostenloser App zur Steuerung über Bluetooth.
E Bike Booster 189 Euro Der E Bike Booster ist eine limitierte Sonderauflage für Heinzmann Motoren für 199 Euro.
eMax 139 bis 159 Euro Der fast unsichtbare Sensor (ausverkauft) oder die eMax Software für Shimano e8000 mit und ohne Di2.
JUM-Ped 169 bis 229 Euro Echtes Software Tuning mit dem JUM-Ped Steuergeräten je nach Version von 169 bis 229 Euro.
PearTune 139 bis 179 Euro Korrekte Werte auf dem Display für 139 bis 149 Euro. Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung.
Polini 99 Euro Mit einem starken Magneten als Schalter für 99 Euro. Halbierung der Geschwindigkeit.
PumaPed 79 Euro Der Anfang der Verbindung zwischen Smartphone und E Bike. Restbestände für 79 Euro.
Speedbox 99 bis 179 Euro Bis zur Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung. Bei vielen neuen Motoren auf dem neuesten Stand.
SpeedChip 139 Euro Modernes Chip Tuning mit Zugriff auf das Modul mit PC und Micro USB inzwischen für 139 Euro.
Sx2 Dongle 159 bis 199 Euro Der Klassiker des E Bike Tunings bleibt preisstabil. Koste was es wolle von 159 bis 199 Euro.
     
Werkzeug 9 bis 60 Euro Je nach Motor und Massnahme sind unterschiedliche Werkzeuge zur Installation wichtig.
Kettenblätter 10 bis 110 Euro Je nach Verschleiß und als mechanisches Tuning im Einsatz (Vergrößerung der vorderen Kettenblatts).
Ketten 20 bis 50 Euro Ebenfalls Verschleiß. Je nach Vergrößerung des Kettenblatts sollte auf eine längere Kette umgerüstet werden.
Kurbeln 50 bis 80 Euro Kürzere Kurbeln sind der neue Trend im E MTB Bereich. Mehr Bodenfreiheit und kürzere Kurbelumdrehung.
Halterungen 10 bis 60 Euro Innovative und einfache Halterungen für das Smartphone. So finden sich E Bike und Smartphone am besten.
Kabel 8 bis 16 Euro Wichtige Kabel zum Verbinden von Tuning Modulen und Smartphones.
Pumpen 25 bis 35 Euro Für optimalen Luftdruck haben wir kompakte und genaue Luftpumpen.
Computer 12 bis 340 Euro Intelligente E Bike Systeme und alternative Geschwindigkeitsermittlung.

 

 

Hier finden Sie genauere Erläuterungen zu den einzelnen Kategorien aus der ersten Tabelle:

Funktionen

Hier geht es darum, wie umfangreich die Funktionen des jeweiligen Tuning Produkts sind. Selbstverständlich sind alle Tuning Tools in der Lage, die maximale Motorunterstützung heraufzusetzen – dies ist ja schließlich die absolute Mindestanforderung und die Hauptfunktion entsprechender Vorrichtungen, wenn Sie zu Sport- und Werbezwecken, fernab der Strassenverkehrsordnung, unterwegs sind. Allerdings gibt es, je nach Tuning Produkt, weitergehende Einstellungsoptionen – z.B. kann man beim Sx2 Dongle mit Aktivschalter das Tuning direkt am Display hinzu- oder abschalten, und beim ASA eSpeed kann man sogar einzelne Unterstützungsmodi zur Optimierung freigeben, was sich im Gelände als sehr komfortabel herausstellt. Beliebt sind auch zuverlässige Module wie die SpeedBox oder das PearTune, die einfach aktiviert und deaktiviert werden können und die korrekte Geschwindigkeit in E Bike Display anzeigen. Darüber hinaus gibt es bei manchen Tools auch Modifikationsmöglichkeiten, die über reine Tuning Funktionen hinausreichen – ein gutes Beispiel ist das JUM-Ped für BionX, mit dem sich nicht nur der Motor tunen, sondern sogar die Gashebelfunktion modifizieren lässt etc. Je höher der Funktionsumfang des Tools, desto mehr Punkte haben wir vergeben. Mit dem BlackPed, BluePed, GreenPed (jeweils eigene Apps) und dem SpeedChip (mit dem PC über Mirco USB) können Sie den weitreichendsten Einfluss auf Ihr E Bike ausüben.

Einfacher Einbau des Tunings

Hier testeten wir, wie einfach der Einbau des Tunings ist. Braucht man Werkzeug, technische Fachkenntnisse oder gar Spezialwerkzeug? Wie zeitaufwändig ist der Einbau? Auch hierbei kann es, je nach Tool, beträchtliche Unterschiede geben: Beim JUM-Ped z.B. muss nur das Kabel an der Konsole in das Tool gesteckt werden. Bei der Badassebikes Chiptuning Box dagegen muss das Tuning Tool auf den Sensor am Hinterrad aufgesteckt werden. Ganz anders beim Sx2 Dongle, dem ASA eSpeed Tuning Modul, dem SpeedChip, PearTune, SpeedBox oder dem BlackPed: Hier muss der Motorraum aufgeschraubt werden, um das Tuning zu verbauen. Umso leichter und unkomplizierter der Einbau, desto mehr Punkte haben wir vergeben. Wir haben zum einfachen Selbsteinbau Werkzeug Sets zusammengestellt, so dass Sie das Tuning auch selber einbauen können. Hier hilft auch die Tabelle 3

Unsichtbar nach Einbau

Manche Fahrer legen großen Wert darauf, dass das Tuning Tool von außen nicht erkennbar sein soll. Dies ist in den meisten Fällen kein Problem - es zeigte sich, dass sich nur die Badassebikes Chiptuning Box auf jeden Fall zu sehen ist. Beim Sx2 Dongle kommt es letztlich darauf an, wie man den Kabelsatz verbaut (um die Spritzwassergefahr bei abgezogenen Dongle abzuwenden empfiehlt es sich das Kabel nach unten zeigend zu befestigen). Auch die Sx2 Dongle Version mit Aktivschalter kann komplett und unsichtbar im Motorraum verbaut und dann über den Lichtschalter aktiviert werden – allerdings hat man dann nicht mehr die Möglichkeit, das Tuning Tool schnell und unkompliziert zu entfernen. Das ASA eSpeed, das PearTune MSO, das BlackPed und die SpeedBox sind im Motor verbaut und daher nicht sichtbar. Das JUM-Ped und der E Bike Booster ja sowieso, da sie beide als externe Steuergeräte nicht am E Bike verbleiben.

Ein- / Ausschalten während der Fahrt

Hier geht es darum, ob man das Tuning während der Fahrt ein- und ausschalten kann. Vor allem im Gelände auch eine angenehme Funktion. Muss man dafür extra anhalten oder gar den kompletten Motorbereich aufschrauben? Auch hier kann es, je nach Tool, beträchtliche Unterschiede geben. Beim ASA eSpeed und dem Sx2 Dongle mit Aktivschalter reichen ein Knopfdruck am Display. Beim Sx2 Dongle ohne Aktivschalter reicht es, den Dongle abzuziehen – wenn der Dongle gut verbaut ist, stellt das kein Problem dar. Beim JUM-Ped muss man anhalten und das JUM-Ped neu anschließen, wenn man das Tuning rückgängig machen möchte. Bei der Badass eBikes Chiptuning Box reicht es, das Tool abzuziehen und den Magneten auf der Speiche wieder in seine ursprüngliche Position zu versetzen. BlackPed, SpeedChip, BluePed, GreenPed, PearTune und SpeedBox können bequem per Tastendruck hinzugeschaltet werden.

Kein Tuning mehr am Rad

Diese Frage ist nicht klar zu beantworten. Prinzipiell geht es hier darum, ob man das getunte E Bike auch während der Fahrt oder auf Tour wieder problemlos in einen StVZO-konformen Zustand bringen kann. Auch hier gibt es, je nach Tuning Tool, beträchtliche Unterschiede: ASA eSpeed, BlackPed, PearTune und SpeedBox beispielsweise lassen sich nur durch Öffnen des Motors komplett entfernen. Bei der Badassebikes Chiptuning Box und dem JUM-Ped benötigt man nur etwas Zeit, um das Tool zu entfernen bzw. das Tuning rückgängig zu machen (das JUM-Ped verbleibt ja nach dem Tuning ohnehin nicht am Fahrzeug). Unter diesem Aspekt hat der Sx2 Dongle seine besondere Stärke: Der Dongle kann nämlich in Sekundenbruchteilen ohne großen Aufwand abgezogen werden, so dass nur der Kabelsatz am E Bike verbleibt, also das Tuning zumindest nur noch in Teilen vorhanden ist. Inwiefern dieses nicht doch Tuning im engeren Sinne ist (z.B. Versicherungsschutz) können wir überhaupt nicht sagen. Wir empfehlen das Rad sicherheitshalber überhaupt nicht mehr in den Strassenverkehr zu bringen. Sicher ist sicher.

Unsichtbarer Rückbau

Hier testeten wir, ob die Tuning Tools nach dem Entfernen sichtbare Spuren am E Bike oder an dessen Motor hinterlassen. Dabei fiel auf, dass das JUM-Ped und die Badassebikes Chiptuning Box gar keine sichtbaren Spuren zurücklassen. Die SpeedBox, das BlackPed und sas ASA eSpeed fallen kaum auf, da nur Steckverbindungen genutzt werden. Beim Sx2 Dongle ohne Aktivschalter dagegen muss der Kabelsatz mittels Schneidklemmen mit dem Motor verbunden werden. Das BlackPed hat komplett eigene Steckverbindungen und ist im Vergleich zum PearTune etwas komfortabler. Die SpeedBox hat inzwischen auch sehr gute Steckverbindungen.

Einfacher Rückbau

Hier testeten wir bei den einzelnen Tuning Produkten, wie einfach und zeitaufwändig es ist alles zu entfernen. Außerdem prüften wir, ob man dazu möglicherweise Spezialwerkzeug benötigt. Desto weniger Aufwand betrieben werden muss, um das Tuning dauerhaft zu entfernen, desto mehr Punkte haben wir für die jeweiligen Tools vergeben. Beim ASA eSpeed zeigt sich, dass es zwar ohne besondere Spuren zu hinterlassen entfernt werden kann, der Rückbau selbst aber mit einigem Aufwand verbunden ist. Mit Steckern wie beim BlackPed, BluePed, GreenPed, SpeedBox ist der Rückbau einfacher und unsichtbarer. Auch hier kommen die von uns zusammengestellten Werkzeug Sets wieder zum Einsatz.

Anzeige korrekte Geschwindigkeit und Kilometer

Hier testeten wir, ob die E Bike Displays auch im getunten Zustand noch die korrekte Geschwindigkeit und Kilometerzahl angeben. Dies hat folgenden Hintergrund: Die meisten E Bike Tuning Tools funktionieren nach dem Prinzip der „Frequenzteilung“ – das bedeutet, die Tools bewirken, dass ab einem bestimmten Tempo (meist 16-20 km/h) nur noch die Hälfte der tatsächlichen Geschwindigkeit vom Sensor übermittelt wird, so dass sich die maximale Motorunterstützung (mindestens) verdoppelt. Das Problem dabei ist, dass dann in der Regel auch nur die Hälfte der realen Geschwindigkeit angezeigt wird – d.h., im Display werden 20 km/h angezeigt, aber in Wahrheit fährt man 40 km/h etc. Dies ist z.B. der Fall beim Sx2 Dongle und der Badassebikes Chiptuning Box. Nicht so beim ASA eSpeed, dem PearTune und der SpeedBox, sowie dem SpeedChip, dem BluePed und GreenPed  – dank der mikroprozessorgesteuerten Elektronik dieser Tools werden auch beim getunten Fahren stets das korrekte Tempo und die tatsächlich gefahrenen Kilometer angezeigt. Gleiches gilt auch für das JUM-Ped: Hier kann es die genannten Probleme gar nicht geben, da dieses Tool gar keine Frequenzteilung betreibt. Obige Tuning Produkte sind die einzigen Tools, bei denen Geschwindigkeit und Kilometer trotz Tuning weiterhin korrekt angezeigt können – für viele Kunden ein sehr wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung. Alternativ kann man dort letztlich nur mit einem Fahrradcomputer oder einem intelligenten Fahrradsystem wie dem Cobi System für E Bikes die Werte, wie zum Beispiel die Auswertung per GPS Signale zur Anzeige der Geschwindigkeit, korrekt wiedergeben.

Weitere Hinweise:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin das E Bike Tuning Produkte nur an Pedelecs und S-Pedelecs im privaten, abgeschlossenen Bereich genutzt werden dürfen, wie zum Beispiel etwa für Sport- und Werbezwecke. Im Allgemeinen führt E Bike Tuning zur Manipulation der Geschwindigkeit Ihres Pedelecs oder S-Pedelecs, dies ist im Bereich der Strassenverkehrsordnung nicht zulässig. Die Benutzung geschieht auf eigene Gefahr. Für eventuell gegenwärtig und zukünftig entstehende Schäden an Gegenständen und/oder Personen durch den unsachgemäßen Ein-/Anbau und/oder die Nutzung wird keinerlei Haftung übernommen. Die Garantie Ihres E Bikes wird durch den Gebrauch oder Einsatz des Tunings eingeschränkt oder ganz erlöschen, da der Einbau oder die Benutzung des E Bike Tunings eine Modifizierung bzw. Manipulierung ihres E Bikes (Pedelec oder S-Pedelec) darstellt. Bereits der Einbau eines größeren Kettenblatts kann das Erlöschen der Gewährleistung seitens des Herstellers nach sich ziehen. Besitzt Ihr E Bike eine Betriebserlaubnis, so erlöscht in aller Regel auch diese. Bitte fahren Sie immer vorsichtig, nutzen Sie Schutzkleidung wie Helme oder auch Protektoren und bringen sich und andere nicht in Gefahr. Sprechen Sie vorab mit Ihrer Versicherung, so das alle Bereiche Ihres Handelns geschützt sind. Bitte bedenken Sie weiterhin, das in anderen Ländern andere gesetzliche Bestimmungen gelten. Dieses gilt vor allem dann, wenn Sie mit dem E Bike in den Urlaub fahren. Bitte informieren Sie sich vorher darüber und halten Sie sich grundsätzlich immer daran..