Brose Tuning

1. Über Brose Motoren

Beim renommierten Automobilzulieferer Brose handelt es sich um ein deutsches Unternehmen, das bereits auf mehr als 100 Jahre Geschichte zurückblicken kann. Mit über 22.000 Mitarbeitern in 23 Ländern beliefert Brose heutzutage rund 80 Automobilmarken sowie Zulieferer und gehört damit in die Top 40 der weltweiten Automobilzulieferer. Hergestellt werden hochwertige Systeme für elektrische Antriebe, Fahrzeugtüren, Heckklappen und Sitzstrukturen. In Sachen „Elektromotoren in der Automobil-Industrie“ ist Brose mittlerweile sogar Weltmarktführer (momentan verlassen jährlich mehr als 100 Millionen Elektromotoren die weltweiten Brose Produktionswerke).

Da ist es nur folgerichtig, dass Brose Antriebstechnik, ein Unternehmensbereich der Brose Gruppe, ihr umfangreiches Know-How einsetzte, um endlich auch einen eigenen E Bike Motor zu entwickeln. Zu diesem Zweck wurde das gesamte Team im Brose Motorenwerk Berlin zusammengeführt, um in einem Kompetenzzentrum am ersten eigenen E Bike Antrieb zu arbeiten – mit Erfolg. Seit Juli 2014 produziert Brose in Berlin einen hocheffizienten, innovativen E Bike Antrieb nach höchsten Qualitätsstandards – es handelt sich dabei übrigens um den ersten E Bike Motor, der wirklich „Made in Deutschland" ist.

2. Brose E Bike Motoren

Brose Antriebstechnik brachte im Sommer 2014 sein erstes E Bike Antriebssystem auf den Markt. Als Basis für die Entwicklung des Brose Pedelec Antriebs diente ein bewährter, millionenfach produzierter Lenkungsmotor für Autos. Dieser Antrieb wurde im Laufe der Jahre konsequent für den Einsatz in E Bikes weiterentwickelt und verfeinert. Der daraus entstandene Brose E Bike Motor ist hocheffizient, aber gleichzeitig schön kompakt und leicht.

Beim Brose E Bike Antrieb, der in Berlin nach allerhöchsten Qualitätsstandards angefertigt wird, handelt es sich um einen kompakten 36V Mittelmotor (bürstenloser Innenläufer), der in zwei verschiedenen Leistungsvarianten erhältlich ist:

- 250 W für „normale“ E Bikes mit Motorunterstützung bis 25 km/h
- 500 W für schnelle „S-Pedelecs“ (ab 2015)

Gewicht: nur 3,4 Kilogramm / Außenmaße: 205 x 115 x 130 mm / Drehmoment am Kettenblatt: 90 Nm

Hier sehen Sie die Vorteile des Brose E Bike Motors auf einen Blick:

- Nahezu geräuschlose und vibrationsfreie Unterstützung.
- Hervorragende Rahmengeometrie, da ein kompakter Mittelmotor verwendet wird, der sich optimal in den Rahmen integrieren lässt.
- Sehr gute Fahreigenschaften aufgrund einer perfekten Gewichtsverteilung.
- Gewohnte Fahreigenschaften bleiben erhalten.
- Radfahren ist auch ohne Motorunterstützung möglich.
- Verschiedene Integrationsmöglichkeiten und kundenspezifisches Design.

Der Brose E Bike Antrieb ist noch nicht allzu lange auf dem Markt und wird deshalb noch in relativ wenigen E Bike Marken verbaut, darunter sind aber bereits so renommierte Hersteller wie Bulls, Flitzbike und Rotwild (Stand Mai 2015). Wir sind uns sicher, dass in Zukunft noch viele weitere E Bike Hersteller auf Brose Motoren zurückgreifen werden.

3. Können Brose E Bike Motoren optimiert werden?

Ja. Obwohl Brose E Bike Antriebe bislang noch bei relativ wenigen E Bike Modellen zum Einsatz kommen, gibt es bereits mehrere hocheffiziente Tuning Tools, mit dem man Brose E Bikes schneller machen kann.

4. Welche Brose Tuning Tools gibt es?

A) Sx2 Dongle für Brose und Brose Turbo Levo Motoren

Das empfehlenswerte Sx2 Dongle von der deutschen Firma Maintronic gibt es jetzt auch in einer Variante speziell für Brose Mittelmotoren. Mit diesem Tuning Tool, das sich bereits bei vielen E Bike Motoren anderer Hersteller bestens bewährt hat, können man die 25 km/h Begrenzung der Motorunterstützung im Handumdrehen aufheben und bis zu 50 km/h schnell mit voller Motorpower fahren. In einer speziellen Variante können auch Brose Turbo Levo Motoren optimiert werden.

Mehr Infos

 

B) Badassebikes Chiptuning Box Typ 3.4 für Brose Motoren

Die Badassebikes Chiptuning Box verschiebt nun auch die Geschwindigkeitsbegrenzung des Brose Antriebs auf über 50 km/h. Dies funktioniert, indem die Box ab ca. 16 km/h (Radumfang abhängig) die übermittelte Geschwindigkeit halbiert, wodurch eine stetige Motorunterstützung bis auf über 50 km/h ermöglicht wird. Die Box selbst hat gerade einmal die Größe einer Streichholzschachtel und lässt sich schnell am E Bike anbringen; Das Tuning Tool setzt am Original Brose Geschwindigkeitssensor an. Man muss die Box einfach aufstecken und mit einem O-Ring sichern. Da der Abstand Sensor zu Speiche bei Brose E Bikes gewöhnlich sehr gering ausfällt, wird die Box mit einer Adapterplatte ausgeliefert die den Abstand vergrößert, so das die Box gut zwischen Sensor und Speiche paßt. Wird der Adapter nicht benötigt, so kann er zurückgeschickt werden und Sie erhalten eine Rückvergütung.
 

C) PearTune MSO BR2 für Brose Motoren

Mit diesem innovativen Tuning Modul können Sie E Bikes mit Brose Motoren kinderleicht entblocken. Das PearTune MSO BR2 hebt die 25 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung des Brose Antriebssystems gleich komplett auf; dementsprechend steht „MSO“ auch für „Max Speed Off“. Das bedeutet, mit diesem Tool können Sie endlich die volle Power aus Ihrem Brose E Bike Antrieb herausholen und viel schneller mit voller Motorunterstützung fahren als zuvor. Ein Vorteil an diesem Tuning Modul ist darüber hinaus, dass das Display Ihres E Bikes alle Werte wie die aktuelle Geschwindigkeit, Durchschnitts- und Maximalgeschwindigkeit, Distanz etc. weiterhin korrekt anzeigt. Während der Fahrt lässt sich das Tuning Modul jederzeit über den Lichtschalter des E Bikes ein- oder ausschalten. Ob das Tool gerade aktiviert ist können Sie am regelmäßigen Blinken der Power-Anzeige auf Ihrem Display erkennen. Der Einbau des PearTune Moduls ist unkompliziert und stellt auch für technische Laien kein Problem dar. Ganz neu ist eine "Still On" Variante: E Bike an, Tuning an, Bike aus Tuning aus - besonders geeignet für Brose E Bikes ohne Display.
 

D) Polini für Brose Motoren

Ein simples, aber dennoch hocheffektives Tuning Tool für E Bikes mit Brose Antrieben. Das Modul verschiebt die maximale Motorunterstützung von 25 auf 50 km/h, weitergehende Funktionen gibt es keine. Der Einbau des Moduls ist sehr simpel: Einfach nur die Motorabdeckung abnehmen, das Modul in die E Bike Elektrik zwischenschalten und die Abdeckung wieder schließen. Nach dem Einbau kann das Modul durch simples Anbringen eines mitgelieferten Magneten außen am Motor aktiviert werden. Zum Deaktivieren wird der Magnet einfach wieder abgezogen. Bitte beachten Sie: Ist das Modul eingeschaltet, zeigt der Tacho nur noch die Hälfte der aktuellen Geschwindigkeit und der gefahrenen km an – verdoppeln Sie die angezeigten Werte um die realen Werte zu erhalten. Dieses Produkt wird hergestellt vom italienischen Tuning Spezialisten Polini.
 
 
 

E) Speedbox 1 für Brose Motoren

Die Speedbox 1 ist ein kleines Modul, welches zwischen den Sensor gebaut wird. Es halbiert dann die Geschwindigkeit ab einem Wert von 18 bis 24 Km/h. Alle anderen Werte werden dann ebenfalls halbiert. Die Speedbox 1 ist einfach zu verbauen und kaum zu erkennen. Es ist ein total simples, aber dennoch hocheffektives Tuning Tool für E Bikes mit Brose Antrieben. Die Speedbox 1 kann nicht an- oder ausgeschaltet werden.
 
Mehr Infos